CALOSTAT® News

CALOSTAT® von Evonik erhält Umweltproduktdeklaration (EPD) mit Recyclingszenario des IBU e.V. auf dem Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf

Hanau/Düsseldort, 7. Dezember 2018

Hanau/Düsseldorf. Im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages wurde Evonik die neu erstellte EPD für den nicht brennbaren Hochleistungsdämmstoff CALOSTAT® durch den Vorstandsvorsitzenden des Instituts für Bauen und Umwelt (IBU) Hans Peters überreicht. Die EPD berücksichtigt dabei den kompletten Produktionsprozess von der Herstellung der Vorprodukte, Transporte, Produktion von CALOSTAT® und die Option des Recyclings. Die EPD ist auf der Webseite des IBU veröffentlicht und steht auch auf der Seite www.calostat.de zum Download bereit.

Mit Hilfe der EPD können Bauherren und Planer die Vorteile von CALOSTAT® für ihr Bauvorhaben schnell erkennen und berechnen, wie z.B. den positiven Einfluss auf Gebäudezertifizierungen nach DGNB, BREEAM oder LEED und damit verbundene mögliche staatliche Fördermittel. „CALOSTAT® ist rein mineralisch, enthält keine giftigen Stoffe, ist sehr langlebig und recyclebar“, erklärt Dr. Bettina Gerharz-Kalte, Vice President Thermal Insulation bei Evonik die ökologischen Besonderheiten von CALOSTAT®. „Wir haben mit dem Material einen der nachhaltigsten Dämmstoffe auf den Markt gebracht – und den einzigen, der sowohl das Material-Health-Zertifikat und das Cradle-to-Cradle-Zertifikat des Product Innovation Institute in Gold als auch eine EPD mit Recyclingoption vorweisen kann.“

Die systematische Beschreibung der Umweltleistung in der EPD baut auf der der Ökobilanz nach ISO 14040 auf, einer international anerkannten wissenschaftlichen Methode zur Untersuchung der Umweltleistung eines Produktes.
Alle Stoffströme, die mit einem Produkt von der Rohstoffgewinnung bis zur Entsorgung verknüpft sind, werden dafür nach vorgegebenen Regeln, den sogenannten Product Category Rules für die Recherche und die zu deklarierenden Sachverhalte, erfasst.

Evonik wird CALOSTAT® auch auf der BAU 2019 vom 14. bis 19. Januar 2019 in München auf Stand A1.415 vorstellen. Dort zeigt das Team von Evonik in Anwendungen wie Dächern, Fassaden oder Decken, dass CALOSTAT® Dämmung und Brandschutz miteinander verbinden kann.



Bildunterschriften:
Bild 1: CALOSTAT® gibt es in den Varianten CALOSTAT® Pure, CALOSTAT® Sandwich F, CALOSTAT® Sandwich MW-F und CALOSTAT® Sandwich MW
Bild 2: Freuen sich mit Hans Peters vom IBU (3. v.l.) über die EPD für CALOSTAT®: Dr. Ralph Marquardt, Gevitha Selvakumar, Dr. Bettina Gerharz-Kalte, Frank Gmach und Thomas Engenhorst (alle Evonik).
Beide Fotos: Evonik

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Frank Gmach

Marketing Thermal Insulation

  • Informationen zum Konzern

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 14,4 Mrd.

  • Über Evonik Resource Efficiency

    Das Segment Resource Efficiency wird von der Evonik Resource Efficiency GmbH geführt und produziert Hochleistungsmaterialien und Spezialadditive für umweltfreundliche und energieeffiziente Systemlösungen für den Automobilsektor, die Farben-, Lack-, Klebstoff- und Bauindustrie sowie zahlreiche weitere Branchen. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 mit rund 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 5,4 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.