Dämmen lohnt sich

Nachhaltig dämmen lohnt sich noch mehr.

Insbesondere im Bausektor liegen große Energieeinsparpotenziale – sowohl im Neubau wie in der Sanierung. Jeder weiß: ohne gesteigerte Anstrengungen in der Bauwirtschaft wird Deutschland seine Klimaschutzziele kaum erreichen.

Dabei spielt die Gebäudedämmung eine ganze besondere Rolle. Eine gute Wärmedämmung ist der Gebäudehülle ist die wichtigste Voraussetzung bei der Erstellung von Energieeffizienzhäusern.

Mithilfe von CALOSTAT® werden Dämmungen möglich, die bisher nicht möglich waren.

Bestandsgebäude aus den 1960er-80er Jahren: diese Gebäude werden heute sehr häufig abgerissen und durch Neubauten ersetzt. Oft ist neben dem fehlenden Brandschutz der mangelnde Raum für eine angemessene Dämmung der Grund. Mit CALOSTAT® können solche Gebäude bei Erhalt der bestehenden Baustruktur hocheffizient und brandsicher gedämmt werden, so dass die Gebäude erhalten werden können.

Denkmalschutz: viele alte Gebäude haben schöne Fassaden, die erhalten werden müssen, aber eine schlechte Dämmung. Innendämmungen sind meist nicht gut genug oder nehmen sehr viel Wohnraum ein. Mit CALOSTAT® sind solche Innendämmungen leicht und schlank umzusetzen. Ein Gewinn für die Städte und die Umwelt.

Problemlöser bei Wärmebrücken: endlich keine Kompromisse mehr. Viele Stellen in Gebäuden sind schwer zu dämmen, z.B. hinter Regenfallrohren, hinter Rollladenkästen oder in Gauben, weil dort wenig Platz zur Verfügung steht. Es entstehen Wärmebrücken und die gesamte Dämmung eines Gebäudes wird dadurch geschwächt. CALOSTAT® löst diese Probleme elegant und sicher.

Eine bis zu 50% dünnere Dämmung ermöglicht die Vermeidung weiterer Baumaterialien in der Konstruktion. Damit kann unmittelbar gespart werden – und auch der Umwelt wird geholfen: Materialien, die nicht verbaut werden, müssen auch nicht hergestellt und transportiert werden.