CALOSTAT® News

CALOSTAT® auf der BAU 2017

  • Effizientes, schlankes und leicht zu verbauendes Isolationspaneel für Passivhausstandard bei Neubau und Sanierung

  • Schlanke mineralische Innendämmung

  • Einfache Lösungen für besonders herausfordernde Aufgaben, wie Rollladen- oder Raffstorekästen

  • Evonik auf der BAU: Halle A1, Stand 415

Der Hochleistungsdämmstoff CALOSTAT® wurde auf der BAU 2013 zum ersten Mal vorgestellt und ist in der Baubranche seitdem bekannt als das Superisolationsmaterial mit den besonderen Eigenschaften: CALOSTAT® basiert auf dem mineralischen Rohstoff Siliciumdioxid und ist nicht brennbar, dampfdiffusionsoffen und hat den herausragenden λ-Wert von 0,019 W/(m‧K). Die speziell für die Baubranche entwickelte Dämmplatte hat eine Druckfestigkeit von über 90kPa und ist kernhydrophobiert – das bedeutet, sie nimmt kein Flüssigwasser auf. Weiterhin ist CALOSTAT® einfach zu recyceln und dadurch ein sehr nachhaltiges Material. 

Die Kombination dieser Eigenschaften bringt für Investoren Bauherren, Architekten und Bauunternehmen enorme Vorteile, gerade bei Projekten mit anspruchsvoller Dämmung. Gemeinsam mit Partnern aus der Bauindustrie hat Evonik neue spannende Anwendungen entwickelt, die auf der BAU 2017 neu präsentiert werden:

Effizientes, schlankes und leicht zu verbauendes Isolationspaneel für Passivhausstandard bei Neubau und Sanierung
Das Isolationspaneel für Fassaden ermöglicht umfangreiche Energieeinsparungen. Mit der sehr geringen Tiefe von nur 12 cm kann bereits Passivhausstandard erreicht werden. Das Paneel kann auch bei öffentlichen Gebäuden oder Hochhäusern mit den Brandschutzanforderungen einer F90 Fassade eingesetzt werden. Dadurch ist das Element insbesondere interessant für die Sanierung von Bestandsgebäuden aus den 1980er Jahren oder älter. In dem Isolationspaneel werden mit CALOSTAT® und PLEXIGLAS® zwei Produkte von Evonik verarbeitet, die das Paneel effizient, schlank und leicht handhabbar machen.
Entwicklungspartner von Evonik war der Fassadenspezialist FKN, der das Element unter dem Namen CT paneel vermarktet.

Schlanke mineralische Innendämmung
In dicht bebauten Innenstadtlagen oder bei schönen, denkmalgeschützten Fassaden ist oft die Innendämmung der einzige Weg, um ein Gebäude sinnvoll zu dämmen. Selbstverständlich ist hier eine schlanke Bauweise das A und O. Wenn dazu noch eine feuerfeste und mineralische Bauweise erwünscht sind, dann trifft die Wahl schnell auf eines der ausgestellten Dämmsysteme unserer Partner mit CALOSTAT® als Dämmmaterial.

Einfache Lösungen für besonders herausfordernde Aufgaben, wie Rollladen- oder Raffstorekästen
Eine herausragende Architektur, eine elegante Fassade oder eine raffinierte Sanierung haben eines gemeinsam: sie sollen nicht durch eine dick auftragende, brennbare oder schwierig zu handhabende Dämmung ruiniert werden. Das gilt in besonderem Maße auch für technisch kniffelige Aufgaben wie Rollladen- oder Raffstorekästen, Laibungsprofile oder Brandriegel. Gemeinsam mit der Firma EMV präsentiert Evonik gewerkübergreifende, prozesssichere Systemlösungen für die Dämmung der Gebäudehülle.

Evonik lädt alle Planer und Architekten, Investoren, Bauherren und Bauunternehmen, Berater und Dämmexperten ein, sich in Halle A1 auf Stand 415 ein Bild der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten zu machen.

Downloads

Kontakt

Frank Gmach

Marketing Thermal Insulation

  • Company Information

    Evonik, the creative industrial group from Germany, is one of the world leaders in specialty chemicals. Profitable growth and a sustained increase in the value of the company form the heart of Evonik’s corporate strategy. Its activities focus on the key megatrends health, nutrition, resource efficiency and globalization. Evonik benefits specifically from its innovative prowess and integrated technology platforms. Evonik is active in over 100 countries around the world. In fiscal 2015 more than 33,500 employees generated sales of around €13.5 billion.

  • Disclaimer

    In so far as forecasts or expectations are expressed in this press release or where our statements concern the future, these forecasts, expectations or statements may involve known or unknown risks and uncertainties. Actual results or developments may vary, depending on changes in the operating environment. Neither Evonik Industries AG nor its group companies assume an obligation to update the forecasts, expectations or statements contained in this release.