CALOSTAT® News

Bestnoten im Brandfall

13. Oktober 2016

Bei einem Brandfall ist der effektive Umgang mit dem Rauch und Temperatur entscheidend, um Schäden an Leben und Sachwerten so gering wie möglich zu halten. Alle Landesbauordnungen in Deutschland fordern von den Bauherren, dass der Entstehung eines Brandes und der Ausbreitung von Feuer und Rauch vorgebeugt werden muss. Das beginnt bei der Auswahl der Dämmstoffe. Dem von Evonik entwickelte Hochleistungs-dämmstoff CALOSTAT® werden bauphysikalische Bestnoten für die geringste Rauchentwicklung und einen guten Brandschutz bescheinigt.

CALOSTAT® ist gemäß DIN EN 13501 mit A2-s1 d0 klassifiziert. Das bedeutet, der Dämmstoff ist nicht brennbar. Darüber hinaus enthält er keine brennend abfallenden Teile gemäß europäischem Standard. Ebenso erfüllt der aus mineralischen Rohstoffen bestehende Wärmedämmstoff die Anforderungen an die Prüfung im Brandschacht gemäß DIN 4102-1 und darf sich damit auch in die Baustoffklassifizierung A der deutschen Prüfvorschriften einreihen. Dieser Wert, gemeinsam mit einer hervorragenden Wärmeleitfähigkeit von λ = 0,019 W/(m K), macht den Dämmstoff von Evonik für Brandschutzanwendungen so interessant. Besonders im Hochhausbau, wo die Brandschutzklassifizierung A zwingend vorgeschrieben ist, gibt es bisher keine alternativen Hochleistungsdämmstoffe zu CALOSTAT®.

Ein weiteres Indiz für die hervorragenden Brandschutz-eigenschaften ist das Verhalten bei der Feuerwiderstandsprüfung für Bauteile gemäß DIN EN 1363-1. Die neue Anordnung der Sensoren in dieser Norm führt quasi zu einer Verschärfung der Anforderungen an die Dämmung von Raumabschlüssen, wie z. B. Türen. An dieser Stelle kann die Dämmstärke mit der temperaturstabilen und geringen Wärmeleitfähigkeit gezielt gehalten, ja sogar verringert werden, so dass verschiedene Bauformen überhaupt nur noch durch CALOSTAT® möglich erscheinen.

 

Mit einer Dämmdicke von 40 Millimetern eingesetzt, lassen sich damit die Anforderungen gemäß DIN EN 1363 an T120-Türen leicht erfüllen.

 

Kellerdeckendämmung in der Tiefgarage des historischen Wohnquartiers in der Düsseldorfer Altstadt

Downloads

Kontakt

Frank Gmach

Marketing Thermal Insulation

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden €.